Wie du die Walpurgisnacht feiern kannst

By Fabienne Truffer | Uncategorized

Wie feiere ich die Walpurgisnacht??

Ich spüre es so sehr, diese Lust und Sehnsucht der Frauen sich zu verbinden, gemeinsam Rituale zu feiern, die Weiblichkeit zu zelebrieren, einander zu unterstützen, zu tragen und zu halten. Was würde sich dafür nicht besser eignen als die Walpurgisnacht?

Schauen wir uns ein wenig die Hintergründe an! Denn die Walpurgisnacht selber ist nicht ganz so alt. Erwähnt hat sie zum ersten Mal wohl Goethe in einer seiner Balladen um 1700! Damals waren so unchristliche Feste natürlich streng verboten und doch wurden sie abgehalten. Diese urtümlichen Feiern im Einklang mit der Naturenergie waren immer schon etwas besonderes und stärken die Menschen von Innen heraus. 


Denn eigentlich entspricht die Walpurgisnacht dem keltischen Fest "Beltane" welches die Sommerenergie im Jahreskreis willkommen heisst. Alles ist erblüht, grünt, zwischert, zirpt und es liegt Ekstase in der Luft. Fortpflanzung ist angesagt. 
So nahmen die Menschen damals diese Sinnlichkeit auf und feierten ausgelassen Tanz-, Trommel-, und Liebesriten. Zu der schon Bewusstseinserweiternden Sexualität kamen noch aphrodisierende Kräuter und Getränke hinzu. Sinnesexplosion pur!

Alle Urfeiern wurden natürlich nicht nach Kalender gefeiert. Gab es zu dieser Zeit noch gar nicht. Beltane ist ein Mondfest und wurde während dem Mai-Vollmond zelebriert. Also wenn du nun den 30. April verpasst hast, mache dir keine Gedanken, nimm den nächsten Vollmond und feiere dein ureigenes Beltanefest. 

Was du dafür brauchst und was du tun kannst? Lies weiter: 

1

Feuer

Das Element Feuer steht für die männliche Energie der Sonne. Die Sonne tanzt mit Mutter Erde. Unter allen Aspekten der Sicherheit kannst du ein Feuer anzünden und diese Verbindung feiern. 

2

Erotik

Jaaaa, aus den obgenannten Gründen ist Beltane kein reines Frauenfest. Zur Fortpflanzung gehört auch das männliche Element. Zelebriere ein wunderbares Date mit deinem Partner unter dem Vollmond und feiere sinn- und lustvoll. 

3

Fruchtbarkeit

Feiere dein Frausein, deine Fruchtbarkeit. Verbinde dich ganz bewusst mit deiner Gebärmutter, deiner ganz eigenen Schöpfungskraft in einer Meditation. Kleide dich in rot, feiere dein Selbst, dich als rote, wilde Frau, dein Erblühen und Aufblühen. Frage dich: Wie möchte ich meine Sinnlichkeit im Mai stärken und ausleben?
Nimm dir Zeit die Fruchtbarkeit in der Natur zu erfahren, betrachten, einzuatmen und zu berühren. 

4

Kräuter

Kräuter und Nahrungsmittel können diese Sinnesreise unterstützen. Basilikum zum Beispiel oder Kakao.....mmmmmhhh, geniesse!

Input für deinen zyklischen Alltag! Direkt in dein Postfach!

Du siehst, du brauchst dich nicht als Hexe zu verkleiden und keinen Besen (ersetzt die männliche Energie). Öffnen wir uns für diese uralten Feierlichkeiten und schliessen die Männlichkeit nicht aus, sondern integrieren sie und kommen gemeinsam in die Kraft. Es ist kein Kampf der Gegenästze mehr, sondern ein bewusstes Integrieren und immer wissen, dass es Ergänzung ist. 

Viel Spass!
Fabienne

P.S: Deine Anregung zum Beltanefest kannst du mir gerne im Kommentar dalassen. Danke!

About the Author

Fabienne ist Mama von zwei Mädchen, Hausfrau, Puppenmacherin, Schäferin und Lebensliebhaberin! Sie hilft Mamis, die allen gerecht werden wollen, sich nicht zu verausgaben und ihre Kräfte zu behüten!