Ernährung mit Mond

By Fabienne Truffer | Deine Familie

Wir essen immer wieder mehr oder weniger das Gleiche. Natürlich saisonal angepasst, aber trotzdem bleiben sich viele Grundnahrungsmittel gleich. Darum funktioniert auch mein immerwährender Monats-Menüplan ganz wunderbar.

Nun kennst du das aber sicher auch, dass du dich manches Mal nach bestimmten Mahlzeiten ganz träge, müde, energielos fühlst. Ja sogar aufgebläht. Obwohl du nichts besonderes gegessen hast.

Schon mal daran gedacht, dass der Mond beeinflusst wie du deine Nahrung verwerten kannst?
Spannend oder?

Dazu kommen noch die Qualitäten der Tierkreiszeichen. Da gibt es Salztage, Fetttage, Kohlenhydrat und Fruchttage. An manchen Tagen verträgst du das Salz nicht und alles kommt dir ein wenig versalzen vor. Oder deine geliebten Früchte blähen dich total unangenehm auf, während es dir gestern nichts ausmachte….

Es macht total Sinn sich damit zu beschäftigen, damit du im Einklang mit den universellen Energien deine persönlichen Kräfte haushalten kannst.
Essen im Rhythmus des Mondes! Keine Sorge, das ist gar nicht so kompliziert wie du vielleicht annimmst.

Klick unten auf den rosa Button und du findest mehr Infos zum tollen pdf mit den besten Tipps zur Ernährung mit Mond UND dem immerwährenden Monats-Menüplan mit 40 Rezeptideen.


Lass es rollen in deinem Alltag! Das Leben ist zyklisch!
Fabienne

About the Author

Fabienne ist Mama von zwei Mädchen, Hausfrau, Puppenmacherin, Schäferin und Lebensliebhaberin! Sie hilft Frauen, die allen gerecht werden wollen, sich nicht zu verausgaben und ihre Kräfte zu behüten! Dabei ist ihre Superkraft das Mond-/Zykluswissen....